id="active"
Zweribach-Wasserfälle
Die Zweribachfälle sind wegen ihrer imposanten Größe und der romantischen, urwüchsigen Umgebung ein besonders lohnenswertes Ausflugsziel. Es ist festes Schuhwerk erforderlich (feuchte und steinige Pfade).

Rundwanderweg (10 km, Gehzeit etwa 3,5 Std.) oder Wanderung nach St. Märgen (16,5 km, Gehzeit etwa 5,5 Std.).

Start: Bushaltestelle Engel in Obersimonswald (Bus 7272). Talabwärts halten und nach etwa 100 m direkt hinter der Brücke links in den Hohrein abbiegen. Der roten Raute auf gelben Grund folgen bis zum Parkplatz am Zweribach (3,5 km), dieser wird kurz nach dem Haldenhof erreicht. Vom Parkplatz aus bis zu den Zweribachfällen der blauben Raute folgen. 500 m vor den Wasserfällen liegt ein sehr schöner Picknickplatz mit Schutzhütte. Von hier entweder zurück zur Haltestelle Engel oder weiter nach St. Märgen.

Zurück zum Haldenhof und an der ersten Abzweigung geradeaus, Richtung Stern und an der zweiten Abzweigung wieder geradeaus, nicht mehr Richtung Stern. Vom Vogtshof der Teerstraße ins Tal folgen und nach der Brücke über die Wilde Gutach nach links abbiegen. Man erreicht den Bach entlang des Ausgangspunktes.

Oder oberhalb des Picknickplatzes dem schwarzen Punkt auf gelbem Grund nach St. Märgen folgen. Man kommt auf einen schmalen steinigen Pfad durch urwüchsigen Bannwald mit bemoosten Felsen. Den Bach überqueren und der Markierung bis zum Hohwartfelsen folgen. Vom Felsen hat man einen tollen Blick in das Tal der Gutach. Später trifft man auf einen größeren Waldweg. Dieser führt nach St. Märgen. In der Ferne sieht man schon die Klosterkirche. Rückfahrt mit dem Bus 7216 über Kirchzarten Bahnhof.